Gehe nur zum Baden, wenn du dich wohl fühlst. - Ein geschwächter Körper kann oftmals nicht die benötigte Kraft und Leistungsfähigkeit zum Schwimmen aufbringen., Gehe niemals mit vollem oder ganz leerem Magen ins Wasser. - Bei einem gefüllten Magen verwendet der Körper die vorhandene Energie für die Verdauung. Diese Energie fehlt ihm dann beim Schwimmen in den Armen und Beinen. Auch ein leerer Magen sollte vermieden werden, da der Körper zu wenig oder gar keine Energie zum Schwimmen hat., Ziehe deinen Schmuck aus, bevor du ins Schwimmbecken gehst. - Wer Schmuck trägt, kann sich selbst oder andere damit verletzen., Kühle dich ab, bevor du ins Wasser gehst. - Besonders im Sommer ist der Körper durch die Sonne aufgeheizt. Durch das kalte Wasser im Schwimmbad kann der Körper sehr schnell einen Schock erleiden., Gehe vor dem Schwimmen auf die Toilette. - Es ist unhygienisch und ungesund für alle Schwimmerinnen und Schwimmer, ins Wasser zu urinieren., Dusche dich ab, bevor du ins Wasser gehst. - Ohne Duschen gelangt jeglicher Schmutz, der sich auf der Haut befindet (z. B. Schweiß, Körperflüssigkeiten, Cremes und Öle, Haare), ins Wasser., Gehe als Nichtschwimmer nur bis zum Bauch ins Wasser. - Anfängerinnen und Anfänger verlieren sehr schnell den Halt im Wasser. Wenn es die Person dann nicht schafft, den Kopf schnell wieder über das Wasser zu bringen, kann das Folgen bis hin zum Ertrinken haben., Rufe nur um Hilfe, wenn du wirklich in Gefahr bist. - Hilfe rufen aus Spaß kann dazu führen, dass man gegebenenfalls einen anderen Menschen, der helfen will, in Gefahr bringt. Außerdem kann es passieren, dass einem selbst nicht mehr geholfen wird, wenn man wirklich in Gefahr ist., Laufe nicht schnell am Beckenrand. - Wer am Beckenrand rennt, kann leicht ausrutschen und sich dabei verletzen., Stoße niemals andere absichtlich ins Wasser. - Die ins Wasser gestoßene Person könnte sich erschrecken, in Panik geraten oder sich selbst und andere Personen, die sich im Becken befinden, verletzen., Tauche andere im Wasser nicht unter. - Die Person könnte sich erschrecken, Wasser schlucken und in Panik geraten., Springe nur dort, wo es erlaubt ist. Das Springen vom Beckenrand ist meistens untersagt. - Häufig ist das Springen vom Beckenrand nicht erlaubt, weil das Becken nicht tief genug ist oder weil Gefahr besteht, andere Badegäste und sich selbst zu verletzen.,

Bestenliste

Motiv

Einstellungen

Vorlage ändern

Interaktive Aufgaben

Soll die automatisch gespeicherte Aktivität wiederhergestellt werden?