Christian Schiller war auf Weltreise, zwischen Kolumbien und Panama, auf einem Segelschiff. Plötzlich hat ihn etwas ____. Er hat natürlich an einen Fisch oder ein anderes Tier ____, aber es war Plastikmüll. Nicht nur eine Tüte, ____ ein großer Teppich mit den verschiedensten ____ und Teilen. Für Schiller war das ein Schock. Aber es war auch der Impuls für das Hamburger Start-up Cirplus. Sie sind wie ein Amazon für Recycling-Plastik. Auf ihrer Plattform kann man altes Plastik anbieten und auch kaufen. Bis jetzt war es für ____ und ____ schwer, sich zu treffen. Ein großes Problem ist und bleibt aber der ____ für neues Plastik. Das ist nämlich immer noch viel ____ als recyceltes, ____ gibt es auch jedes Jahr 15 Millionen Tonnen neuen Plastikmüll in den Ozeanen. Altes Glas oder Metall finden Sie da nicht, das ____ niemand weg, weil es noch etwas ____ ist. In der Corona-Krise ist der Preis für Erdöl stark nach unten ____. Plastik wird aus Erdöl ____. Es war also noch billiger, neues Plastik zu ____. Aber der 35-Jährige und seine Kollegen in Hamburg ____ natürlich trotzdem weiter. Bei Cirplus ____ sich jetzt schon Anbieter und Händler aus 51 Ländern. Das Handelsvolumen ____ bei 500 000 Tonnen. Noch ist der Service für alle kostenlos.

Ranglista

Téma

Beállítások

Kapcsoló sablon

Automatikus mentés visszaállítása :?